„Das fehlt uns noch“ – Forderungen von Menschen mit Behinderung zum Bundesteilhabegesetz verabschiedet

Rund 230 Teilnehmende des Kongresses „Du + Ich = Wir bewegen Politik!“ aus ganz Deutschland stimmten für ein Forderungspapier des Beirats für Menschen mit Behinderung im Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB). → weiter lesen: „Das fehlt uns noch“ – Forderungen von Menschen mit Behinderung zum Bundesteilhabegesetz verabschiedet

Orientierung Heft 1/2018: Assistenz

Heftcover

Liebe Leserin, lieber Leser,

Assistenz oder Begleitung?
Die einen sagen, Assistenz geht nur bei Menschen, die mitteilen können, was sie wollen, die ihren Assistent(innen) klare Anweisungen geben können, was zu tun ist. Der Assistent bringt dann die eingeforderte Unterstützung. Assistenz heißt also „auf Wunsch zur Hand gehen“. Assistenz in diesem Sinne setzt eine Menge von Kompetenzen bei der Assistenznehmerin voraus. Sind diese Kompetenzen bei einer Person nicht erkennbar ist – in Abgrenzung zur Idee von Assistenz Begleitung oder Unterstützung notwendig. Begleitung heißt dann, empathisch herauszufi nden, welche Lebensqualitätsvorstellung die Person haben könnte und welche Unterstützung dieser Mensch benötigt, auch ohne dass er sie klar selber formulieren kann. Der Unterstützer muss diese Begleitung individuell auf die Person bezogen fachlich begründen und gestalten. → weiter lesen: Orientierung Heft 1/2018: Assistenz