„Inklusionsberatung / Inklusionsmanagement“

Wir arbeiten an einer „inklusiven“ Arbeitshaltung in den jeweiligen Modulthemen:

Würde, Toleranz, Ethik – Diversität, Transkulturelle Kompetenz, Anti Bias
Systemübergänge, Veränderungsmanagement - Bürgerbeteiligung und Sozialraum.

Drei Ebenen stehen im Vordergrund:

  • Wissensvermittlung in den genannten Arbeitsfeldern
  • Reflexion der Erfahrungen mit Inklusion und Exklusion, aktiv und passiv
  • Entwicklung eines eigenen Inklusionsprojekts

Am Ende der Weiterbildung haben Sie ein eigenes Inklusionsprojekt geplant, durchgeführt und ggf. evaluiert; Sie sind in der Lage, in Ihrem Arbeitsfeld die Realisierung von Inklusion zu befördern und in zu Fragen von Inklusion zu beraten.

Der Kurs ist interprofessionell angelegt und adressiert an Fach- und Führungskräfte aus sozialen und beratenden Arbeitsfeldern.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 18 Personen begrenzt.

Ausführliche Informationen

 

Schriftgröße
Kontraste