Orientierung Heft 2/2017: innovativ

Heftcover

Liebe Leserin, lieber Leser,

was ist eigentlich innovativ?

Diese Frage hat uns in der Redaktion beschäftigt, als die ersten Artikel für das Heft bei uns landeten.

Innovationen werden als geplante und kontrollierte Veränderungen beschrieben, als Neuerungen in einem Bereich.

Innovationen entstehen durch neue Ideen. Altes wird durchbrochen. Es geht um Neues, um Reformen, um fortschrittliche, vorausdenkende Lösungen.

→ weiter lesen: Orientierung Heft 2/2017: innovativ

Dieser Inhalt ist Mitgliedseinrichtungen des BeB vorbehalten. Symbol für geschützten Inhalt

Diskussionsimpuls für Diakonische Eckpunkte zur Umsetzung des BTHG in Nordrhein-Westfalen

Der vorliegende Text ist Ergebnis der Diskussion im Vorstand des Ev. Fachverbands Behindertenhilfe und Psychiatrie der Diakonie RWL zu wichtigen Fragen im Zusammenhang des Bundesteilhabegesetzes (BTHG). Er bündelt Gesichtspunkte, die aus Sicht des Fachverbandes bezogen auf die Landesgesetzgebung und –regelungen zu bedenken sind, ebenso wie Aspekte, die bei den Verhandlungen zu den Landesrahmenvereinbarungen eingebracht werden sollten, und Punkte, die bei der Umsetzung der neuen Bestimmungen in der Durchführung zu bedenken sind. → weiter lesen: Diskussionsimpuls für Diakonische Eckpunkte zur Umsetzung des BTHG in Nordrhein-Westfalen

Erklärung der Konferenz der Fachverbände

Das Bundesteilhabegesetz zur Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung umsetzen: Chancen nutzen – Risiken begrenzen!

Die Fachverbände für Menschen mit Behinderung haben als Interessenvertreter von Menschen mit Behinderung und Leistungserbringern das Gesetzgebungsverfahren zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) engagiert begleitet und an vielen Stellen fundierte Vorschläge zur Verbesserung
gemacht. → weiter lesen: Erklärung der Konferenz der Fachverbände