Der Beirat der Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung

Aktuelles

Schlaglicht 16

Liebe Wohn-Beiräte und Werkstatt-Räte,

das Leben von Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung soll mit der neuen Regierung besser sein!
Wir haben einen Brief an die Politiker und Politikerinnen geschrieben.
Im Brief steht: Das ist besonders wichtig für uns.
Der Brief ist im Anhang von dieser Email.
Sie können den Brief den neu gewählten Abgeordneten vom Bundestag in Ihrem Wahlkreis geben.
Dann wissen viele: Das soll anders sein!

Schlaglicht 16 - November 2021

BAB BMmB Forderungen Koalitionsvertrag 2021

Stellungnahme des BeB Beirates zum Thema Corona Prämien

Schlaglicht 15

Ein neues „Schlaglicht“ zur Bundestagswahl und zur Veranstaltung mit Diakonie Deutschland zum Thema Wohnen.

PDF-Datei

Schlaglicht 14

Zum Andenken an die Opfer der Flutkatastrophe und zum Tode der Heimbewohner in Sinzig

PDF-Datei

Gespräch mit der Kanzlerin

Karsten Isaack, der Vorsitzende vom Beirat hat am 26. Mai 2021 mit unserer Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel gesprochen. Es ging um das Ehrenamt in der Corona-Zeit. Karsten Isaack hat der Bundeskanzlerin berichtet, welche Probleme Menschen mit Behinderung in der Corona-Zeit haben. Und was fehlt. Zum Beispiel Computer und Internet für alle. Zu diesem Thema sind die Bundeskanzlerin und Karsten Isaack weiter im Kontakt.

Das Gespräch mit der Kanzlerin ist im Internet.

Dokument vom 5.7.21

Schlaglicht 12

Liebe Beiräte,

am 25. September 2021 ist die Wahl vom Bundes-Tag.

Sie haben uns Forderungen für die Wahl geschickt.
Wir haben die Forderungen aufgeschrieben.
Die Forderungen sind auf der Webseite vom BeB.
Die Forderungen helfen bei Gesprächen mit Politikerinnen und Politikern.

Der BeB spricht am 15. Juni mit Politikerinnen und Politikern zu den Forderungen.
Am Computer.
Das Gespräch ist von 10 bis 12.30 Uhr.
Wir freuen uns, wenn Sie mit-machen.
Sie melden sich auf der Webseite vom BeB an.

Der Beiratsvorsitzende Carsten Isaack  war am 26. Mai von der Bundes-Kanzlerin eingeladen.
Sie sehen das Gespräch auf der Webseite von der Kanzlerin.

PDF-Datei

Schlaglicht 11 - Arbeits-Hilfen zur Wahl vom Werkstatt-Rat. Und zur Frauen-Beauftragten

Liebe Beiräte,

die Wahlen vom Werkstatt-Rat und von der Frauen-Beauftragten sind zwischen
1. Oktober und 30. November 2021.

Wir haben Arbeits-Hilfen für die Wahl gemacht.
Die Prüf-Liste hilft dem Wahl-Vorstand an alles zu denken.
Die Arbeits-Blätter helfen beim Vorbereiten von der Wahl.
Und beim Durchführen von der Wahl.
Sie schreiben die wichtigen Infos zu Ihrer Werkstatt in die Arbeits-Blätter.

Sie finden die Arbeits-Hilfen auf der BeB-Webseite unter https://beb-ev.de/dwmv

PDF-Datei

 

Schlaglicht

Liebe Beiräte,

viele sagen: die Werkstätten sind schlecht.
Das ist zu einfach.
Der Beirat hat eine Stellungnahme gemacht.
Die Stellungnahme schicken wir mit diesem Schlaglicht.

PDF-Datei

Talkshow

Fakt ist! Karsten Isaack, der Vorsitzende des Beirats der Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung, diskutiert am 12.04. auf MDR u.a. mit Jürgen Dusel und Raul Krauthausen zum Thema „Doppeltes Handicap – Menschen mit Behinderung auf dem Arbeitsmarkt“. Übertragung ab 22.10h, Live-Stream um 20.30 Uhr.

Interview mit Karsten Isaack für JOBinklusive

Karsten Isaack steht auf dem Dach des Reichstagsgebäudes“Es muss ein komplettes Umdenken stattfinden” - Karsten Isaack, Vorsitzender des Beirats der Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung im BeB, äußert sich im Interview für JOBinklusive über seine Arbeit und über Vorurteile gegenüber Menschen mit Behinderung.

 

Interview mit Karsten Isaack bei JOBinklusive

 

Brief an Bundesminister Hubertus Heil

Zur aktuellen Situation von Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung in der Corona-Krise hat sich der Beirat der Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung im BeB in einem Brief an den Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, gewandt.

Brief vom 24. April 2020

 

Wahl zum Beirat der Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung im BeB

1. Beiratstreffen 2020Der Beirat der Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung im BeB wurde neu gewählt. Drei Mitglieder wurden neu in den Beirat berufen.

Der Vorstand des BeB hat der Wahl und der Berufung zugestimmt.

Der alte und der neue Beirat haben sich im November in Kassel getroffen.

Der alte Beirat hat die Arbeit an den neuen Beirat übergeben.

Der neue Beirat hat sich im Januar das erste Mal in Kassel getroffen.

Bei diesem Treffen hat der Beirat einen neuen Vorsitzenden gewählt.

Neuer Vorsitzender des Beirats ist Herr Karsten Isaack. Karsten Isaack kommt aus Halle von der Evangelischen Stadtmission.

Neuer stellvertretender Vorsitzender ist vorläufig Carsten Wiegel vom Diakoniewerk Duisburg.

Die Beiratsmitglieder sind:

Claudia Thiele, Carsten Wiegel, Rene Menk, Sabine Künzner, Ines-Sophie Bachmann, Karsten Isaack, Michael Proske und Sascha Jansen.

Michael Proske ist ebenfalls im Beirat.

Pressemitteilung vom 26. November 2019

Bericht zum 5. Treffen der Projektgruppe Index für Partizipation

am 22.05.2019 in Berlin: PDF-Datei

Spontanes Versprechen eingelöst

Herr Dusel zu Besuch beim Beirat.Jürgen Dusel hat den Beirat auf einer seiner Sitzungen in Kassel besucht.

Jürgen Dusel ist zuständig für die Belange behinderter Menschen in der ganzen Bundesrepublik.

Der Beirat hat mit Herrn Dusel über die Rheinsberger Forderungen gesprochen.

Infos über das Treffen stehen in diesem Artikel: PDF-Datei

Jahresempfang von Jürgen Dusel

Jahresempfang von Herrn DuselDer Vorsitzende vom Beirat, Udo Dahlmann, war am 11. Dezember beim Jahresempfang von Jürgen Dusel, dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen.

Marion Linder, die Sprecherin vom Beirat der Angehörigen und gesetzlichen Betreuer/innen, war auch da

Und auch Barbara Heuerding, die neue Geschäftsführerin vom BeB, war da.

Gespräch mit Jens Beeck

Gespräch mit Herrn BeeckDer Beirat hat am 7. November auch mit Herrn Beeck zu den Rheinsberger Forderungen gesprochen.

Herr Beeck ist in der FDP zuständig für Politik für Menschen mit Behinderung.

Herr Beeck findet die meisten Rheinsberger Forderungen richtig.

Über die Forderung zur Pflege sprechen wir mit Herrn Beeck nochmal im September 2019

Gespräch mit Wilfried Oellers

Gespräch mit Herrn OellersDer Beirat hat am 7. November mit Herrn Oellers zu den Rheinsberger Forderungen gesprochen.

Herr Oellers ist in der CDU/CSU zuständig für Politik für Menschen mit Behinderung.

Herr Oellers findet die Rheinsberger Forderungen wichtig.

Webseite www.beb-mitbestimmen.de gestartet

Es soll mehr Mitbestimmung von Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung geben.

Der BeB macht darum das Projekt „Hier bestimme ich mit! Index für Partizipation“.

Genaue Infos zum Projekt gibt es jetzt im Internet.

Hier finden Sie genaue Infos zum Projekt www.beb-mitbestimmen.de

Besuch im BMAS

Gespräch mit Herrn NellenDer Beirat hat die Rheinsberger Forderungen an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales geschickt.

Das Ministerium ist zuständig für die Umsetzung vom BTHG.

Das Ministerium hat auf die Rheinsberger Forderungen in Leichter Sprache geantwortet.

In dem Brief vom Ministerium wird das BTHG erklärt.

Der Beirat will mit den Rheinsberger Forderungen aber Veränderungen im BTHG.

Deshalb hat er das Ministerium zum Gespräch eingeladen.

Das Gespräch hat am 24. Oktober in Berlin stattgefunden.

Das Gespräch war interessant.

Das Protokoll vom Gespräch finden Sie hier.

Schriftgröße
Kontraste