Bitte beachten Sie: In der Zeit vom 22.12.18 bis einschließlich 1.1.19 werden keine Bestellungen aus unserem Online-Shop ausgeliefert.

Materialen zum Expertenworkshop Gesundheitliche Versorgung von Menschen mit Behinderung in der Gemeinde

Perspektiven für die Behindertenhilfe

13./14. November 2009 im Diakonischen Werk der EKD, Berlin

Programm

PDF-Datei

Freitag, 13. November 2009 

Moderation: Dr. Peter Bartmann, Diakonisches Werk der EKD, Berlin

Begrüßung

Dr. Alexander Vater, Vorstandsmitglied des BeB, Johannes-Anstalten Mosbach/Baden

Der Wandel der Behindertenhilfe als Herausforderung an die gesundheitliche Versorgung

Prof. Dr. Michael Seidel, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, v. Bodelschwinghsche Anstalten Bethel, Stiftungsbereich Behindertenhilfe, Bielefeld

PDF-Datei

Die Probleme am Übergang ins Erwachsenenalter aus Sicht der SPZ

Dr. Christian Fricke, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Ärztlicher Leiter und Geschäftsführer des Werner-Otto-Instituts, Hamburg

PDF-Datei

Elementare Anforderungen an die Organisation gesundheitsbezogener Leistungen für Erwachsene

Prof. Dr. Jeanne Nicklas-Faust, Fachärztin für Innere Medizin, Ev. Fachhochschule Berlin; Vorstand Bundesvereinigung Lebenshilfe, Berlin

PDF-Datei

Bedarf an speziellen Leistungen der Gesundheitsversorgung für Menschen mit Behinderung aus pädagogischer Perspektive

Heike Gatzke, Dipl.-Sozialpädagogin, Rehabilitationszentrum Bethesda, Bad Kreuznach

PDF-Datei

Bedarf an medizinischen Leistungen aus Sicht der Betroffenen

Klaus Ill, Coreferent ISAAC, Bad Kreuznach

Moderation: Dr. Helmut Peters, Mainz

Erfahrungen aus der Regelversorgung: was kann sie leisten, was nicht?

Dr. Peter Martin, Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie, Vorstand BAG Ärzte für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung, Epilepsiezentrum Kork, Kehl-Kork

Teilhabe- und behinderungsbezogene spezifische gesundheitliche Leistungen und Angebote im Sozialraum: Lösungsperspektiven und Finanzierungsmöglichkeiten

Dr. Matthias Schmidt-Ohlemann, Arzt für Orthopädie, Rheumatologie, Arzt für physikalische und rehabilitative Medizin, Rehabilitationszentrum Bethesda Stiftung Kreuznacher Diakonie, Bad Kreuznach

PDF-Datei 

 

Diskussion

Moderation: Prof. Dr. Jeanne Nicklas-Faust, Berlin

Good Practice:
Beispiele für inhaltliche und organisatorische Lösungen

Ärztlicher Dienst in Einrichtungen

Prof. Dr. Michael Seidel, Leitender Arzt v. Bodelschwinghsche Anstalten Bethel, Stiftungsbereich Behindertenhilfe, Bielefeld

PDF-Datei

Integrierter Ärztlicher Dienst für Menschen mit schwerer Behinderung

Dipl. med. Verona Mau, Blindeninstitut Schmalkalden, BAG Ärzte für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung

PDF-Datei

Psychiatrische Institutsambulanzen und Sozialpsychiatrische Verbünde

Prof. Dr. Jürgen Armbruster, Dipl.-Sozialpädagoge, Sozialwissenschaftler, Vorstandsmitglied des BeB, Evangelische Gesellschaft, Stuttgart

PDF-Datei

Samstag, 14. November 2009

Moderation: Ulrike Häcker, Referentin BeB, Bielefeld/Berlin

Good Practice:
Beispiele für inhaltliche und organisatorische Lösungen

Ambulanzen nach § 119a SGB V (Ambulante Behandlung in Einrichtungen der Behindertenhilfe)

Dr. Alexander Vater, Vorstandsmitglied BeB, Johannes-Anstalten Mosbach

PDF-Datei

Medizinische Versorgungszentren (MVZ)

Werner Gruhl, Heinrich-Haus gGmbH, Neuwied-Engers 

PDF-Datei

Niedersächsisches Modell

Dipl. Med. Hermann Jungnickel, Arzt für Neurologie und Psychiatrie, Leitender Arzt Diakonische Behindertenhilfe gGmbH, Lilienthal

Spina bifida Ambulanz Mainz

Dr. Helmut Peters, Arzt für Kinderheilkunde, Neuropädiatrie Kinderneurologisches Zentrum Mainz 

PDF-Datei

Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation

Jörg-M. Lindemann, IfKInstitut für Kommunikationsberatung Berlin / BAG BKOM

PDF-Datei

Mobile Rehabilitation

Heike Gatzke, Dipl.-Sozialpädagogin, Rehabilitationszentrum Bethesda, Bad Kreuznach

PDF-Datei

Alsterdorfer Konzept therapeutischer Dienste: Ermächtigung Psychiatrie/Psychotherapie

Farah Rostami, Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Beratungszentrum Alsterdorf, Hamburg

PDF-Datei

Moderation: Prof. Dr. Michael Seidel, v. Bodelschwinghsche Anstalten Bethel, Bielefeld

Gesundheitsbezogene Leistungen in der Eingliederungshilfe aus leistungsrechtlicher Sicht

Prof. Silvia Pöld-Krämer, Juristin und Professorin für Arbeits- und Sozialrecht, Fachhochschule Bielefeld

Paneldiskussion

Leitung: Dr. Matthias Schmidt-Ohlemann, Rehabilitationszentrum Bethesda, Stiftung kreuznacher diakonie, Bad Kreuznach

Handlungsoptionen aus Sicht:

der Einrichtungsträger

Dr. Alexander Vater, Johannes-Anstalten Mosbach

der Gesundheitsarbeiter

Dipl. Med. Verona Mau, Blindeninstitut Schmalkalden

der Einrichtungsärzte

Prof. Dr. Michael Seidel, v. Bodelschwinghsche Anstalten Bethel, Stiftungsbereich Behindertenhilfe, Bielefeld

der Selbsthilfe

Norbert Müller-Fehling, Dipl.-Sozialarbeiter; Geschäftsführer BVKM Bundesverband für körper- und mehrfach behinderte Menschen, Düsseldorf

der Kassenärztlichen Bundesvereinigung

Klaus Balke, Leitung Stabstelle Patientenorientierung, Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

des Spitzenverbandes der Krankenkassen

Christof Lawall, Abteilung: Gesundheit und Rehabilitation, Spitzenverband der Krankenkassen, Berlin

der Politik

Ministerialrat Joachim Becker, Fachreferat: Leistungs- und Beitragsrecht, Bundesministerium für Gesundheit, Berlin

Zusammenfassung und Ausblick

Prof. Dr. Michael Seidel, v. Bodelschwinghsche Anstalten Bethel, Bielefeld