Materialien zur Fachtagung „Gewalt-frei? – Begrenzte Teilhabe durch freiheitsentziehende Maßnahmen?“

7. – 8. Juni 2018, Berlin

Programm:

PDF-Datei

Donnerstag, 7. Juni 2018

Eröffnung der Veranstaltung und Begrüßung
Wolfgang Bayer, Stiftung Das Rauhe Haus / Vorstand des BeB

Vortrag: Zwangsmaßnahmen im Licht der Menschenrechte – u. a. UN-Behindertenrechtskonvention und Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes
Dr. Claudia Mahler, Deutsches Institut für Menschenrechte (DIMR)

Fishbowl-Diskussion
Moderation: Volker Deeg, Rummelsberger Dienste für Menschen mit Behinderung
Assistenzmoderation: Wolfgang Bayer

Workshops

Workshop 1 Rechtliche Grenzen bei herausforderndem Verhalten – Der Werdenfelser Weg
Dr. Sebastian Kirsch, Richter am AG Garmisch-Partenkirchen / Werdenfelser Weg

PDF-Datei

Workshop 2 Best practice: Minimierung von freiheitsentziehenden Maßnahmen

a) durch Einzelbetreuung
Input: Claudia Bartels und Thomas Jacoby, Rummelsberger Dienste für MmB gGmbH

b) durch Netzwerkarbeit
Input: Kristina Bresch-Zinselmeier, Stiftung Bethel, Bethel.regional
Moderation: Jens Temme, v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

PDF-Datei

Workshop 3 Deeskalationsmanagement: Chancen und Grenzen
Michael Heinze, Institut ProDeMa ®

PDF-Datei

Workshop 4 Nur wer die Vergangenheit nicht aus den Augen verliert, kann die Zukunft verantwortlich gestalten – Gewalt gestern und heute in Behindertenhilfe und Psychiatrie
Input: Dr. phil. Karsten Wilke, Universität Bielefeld
Moderation: Hans Worthmann, Rotenburger Werke der inneren Mission e. V.

Workshop 5 Ärztliche Zwangsmaßnahmen – rechtliche Neuerungen und Herausforderungen in der Umsetzungspraxis
Input: Dr. med. Norbert Bohnert, Diakonie Kork, Séguin-Klinik am Epilepsiezentrum Kork
Moderation: Ruth Coester, BeB e. V.

Workshop 6 Herausforderndes Verhalten bei Kindern und Jugendlichen im Fokus rechtlicher Änderungen
Input: Fanni Petri, Diakonie Kork
Input / Moderation: Manuela Metzger, Stiftung kreuznacher diakonie

Workshop 7 Fremdgefährdendes Verhalten von Menschen mit geistiger Behinderung – Einweisung nach PsychKG als Lösung in Krisen?
Input aus Sicht der Psychiatrie: Dr. med. Sabine Prestele, St. Joseph-Krankenhaus Berlin
Input aus Sicht der Behindertenhilfe: Prof. Dr. med. Michael Seidel, ehemals v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

Freitag 8. Juni 2018

Besinnung
Dr. Ilka Sax-Eckes, Stiftung kreuznacher diakonie / Vorstand BeB

Vortrag: Blick über den Tellerrand: „Menschen mit herausforderndem Verhalten in den Kommunen Norwegens“
Roland Schwarz, Helse Førde HF / Norwegen

PDF-Datei

Vortrag: Inklusion ist in Norwegen unteilbar – und in Deutschland?
Bleibt es Utopie, Vision oder scheint ein 10-Jahresplan made in Germany möglich?
Prof. Dr. Ingmar Steinhart, v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel, Honorarprofessor an der Universität Greifswald

Vortrag: Welche Chancen und Risiken bietet das Bundesteilhabegesetz im Zusammenhang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen?
Janina Bessenich, Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e. V.

PDF-Datei

Podiumsdiskussion unter Beteiligung von Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Justiz
Moderation: Dr. Ilka Sax-Eckes