mitMenschPreis geht an „Vielfalt statt Einfalt!“

120 Gäste bei feierlicher Verleihung in Berlin

Logo mitMensch PreisBerlin, 10.9.2010 – Am 10. September 2010 wurde in Berlin erstmals der mitMenschPreis verliehen. Mit dem mitMenschPreis zeichnen der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) als Ausrichter und die Curacon GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Curacon) als Preisgeld-Stifter Projekte und Initiativen aus, die Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf mehr selbstbestimmte Teilhabe ermöglichen.

Die feierliche Verleihung mit 120 Gästen aus Sozialwirtschaft, Politik und Gesellschaft fand in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund statt. Im Rahmen der Veranstaltung wurden zunächst kurze Dokumentationsfilme über die fünf ausgewählten Projekte gezeigt. Nach einem karikaturistischen Vortrag durch Werner Tiki Küstenmacher, Autor u.a. von „Simplify your life“, wurde bekannt gegeben, wer den ersten Preis gewinnt, der mit 10.000 Euro dotiert ist.

Sieger ist das Projekt „Vielfalt statt Einfalt!“ vom Club Behinderter und ihrer Freunde e.V. in Kooperation mit der Frankfurter Behindertenarbeitsgemeinschaft (FBAG) aus Frankfurt/Main. Einrichtungen der Behindertenhilfe kooperieren mit Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, um vorhandene Kompetenzen und Ressourcen im Sinne von Teilhabechancen für alle Kinder zu bündeln. In gemeinsamen Gesprächen werden die regulären Freizeitangebote der Kinder- und Jugendeinrichtungen auf bauliche und inhaltliche Barrieren überprüft und bestmöglich verändert.

Diese fachübergreifende Zusammenarbeit ist eine wichtige Voraussetzung, damit sich Professionelle, Politiker und Kostenträger, aber auch Kinder mit und ohne Behinderung und ihre Eltern vom „Schubladendenken“ verabschieden: Ein Kind muss nicht zwangsläufig auf Grund seiner Behinderung die Angebote der Behindertenhilfe nutzen. Ausschlaggebend sollten seine Interessen und Fähigkeiten sein und die Möglichkeit, an wohnortnahen Angeboten teilzunehmen. Im Rahmen der Kooperationen wird einmal im Jahr die Freizeitbroschüre „Integrativer Sommerspaß“ herausgebracht, die auf Freizeitangebote in den Sommerferien für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung hinweist.

Die Laudatio auf den Sieger hielt Tissy Bruns, Politische Chefkorrespondentin des Tagesspiegel. Die Auswahl war zuvor durch eine unabhängige Jury aus 86 eingereichten Projekten erfolgt, der u.a. Filmproduzentin Regina Ziegler und Audi-Werksleiter Albrecht Reimold angehören. Weitere Informationen zum mitMenschPreis sowie zu den einzelnen Bewerbern sind auf der Webseite www.mitMenschPreis.de zu finden. Die Dokumentationsfilme über die fünf ausgewählten Projekte stehen dort nach der Verleihung ebenfalls zur Ansicht bereit.

Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. ist ein Fachverband im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland. Seine rund 600 Mitgliedseinrichtungen halten Angebote für mehr als 100 000 Menschen mit Behinderungen oder psychischen Erkrankungen aller Altersstufen bereit. Damit deckt der BeB bundesweit annähernd 50 Prozent der Angebote der Behindertenhilfe sowie wesentliche Teile der Sozialpsychiatrie ab. Als Zusammenschluss von evangelischen Einrichtungen, Diensten und Initiativen fördert, unterstützt und begleitet der BeB Menschen mit Behinderungen oder psychischer Erkrankung und ihre Angehörigen.

weitere Info: www.mitmenschpreis.de

 

Schriftgröße
Kontraste