Orientierung Heft 2/2022: #digital

Cover der Orientierung Heft 2/2022Liebe Leser*innen,

spätestens mit Corona haben wir alle einen großen Schritt in Richtung einer digitaleren Welt beschritten. Oft aus der Not geboren haben wir gelernt, uns in Videokonferenzen zu begegnen, haben uns über virtuelle Tools vernetzt, haben uns in digitalen Lebensbereichen wiedergefunden.

Auch die letzten Orientierungsredaktionskreise fanden ausschließlich digital statt. Oben winkt Ihnen der Redaktionskreis vom April 2021 zu, bei dem wir diese Ausgabe der Orientierung vorgedacht haben: #digital.

Inzwischen wissen wir alle, wie hilfreich vieles ist, was durch Digitalisierung möglich wird. Genauso haben wir es erlebt, dass eine digitale Welt auch nicht nur Vorteile hat. Wir sehnen uns oft nach direkter, nicht digital vermittelter Kommunikation, nach wirklichem Beisammensein, ohne Blick auf den Bildschirm.

In dieser Orientierung lesen Sie von beidem: Von den großen Chancen, die in einer digitalen Welt stecken, von neuen Teilhabemöglichkeiten, die sich mit Digitalisierung eröffnen, von neuen Lernwegen, von starken Hilfsmitteln, die die Welt und das Leben einfacher machen. Ebenso schreiben unsere Autor*innen über mögliche Gefahren, über ethische Fragestellungen, die eine digitale Welt mit sich bringt. Wie lässt sich der digital Divide – übersetzt die Digitale Spaltung oder Kluft der/die durch unterschiedliche Zugangsmöglichkeiten zur digitalen Welt entsteht – überwinden? Sie werden sich beim Lesen gelegentlich fragen: Ist das nun eine Chance oder ein Risiko worüber die ich gerade lese? Wie stehe ich selber zu dieser neuen Möglichkeit?

Fakt ist: Wir leben in einer immer digitaleren Welt. Frage ist: Wie können wir diese für alle nutzbar machen und uns gewinnbringend für alle darin bewegen?

Lassen Sie sich inspirieren, werden Sie
nachdenklich und gestalten Sie mit!

Martin Herrlich

Weitere Informationen und Leseproben finden Sie unter www.beb-orientierung.de

Schriftgröße
Kontraste