BeB-Mitgliederversammlung wählt Frank Stefan zum neuen Vorsitzenden

Vorstandsvorsitzender der Diakonie Kork ist Nachfolger von Uwe Mletzko

Berlin, 2.11.2020 – Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) hat bei seiner turnusgemäßen Mitgliederversammlung, die am 2. November in Form einer Videokonferenz stattfand, einen neuen Vorsitzenden gewählt. Frank Stefan, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Kork, führt seit heute den diakonischen Fachverband und folgt damit auf Uwe Mletzko, der das Amt seit 2014 innehatte. Die Stimmenabgabe war zuvor per Brief erfolgt, die Auszählung wurde im Verlauf der Veranstaltung vorgenommen.

Frank Stefan gehört dem BeB-Vorstand bereits seit 2010 an, ist dort für die Themen Kommunikation sowie Unternehmensführung und -entwicklung zuständig und darüber hinaus für den BeB in vielerlei internen und externen Gremien aktiv, unter anderem als Leiter der AG, die den jährlichen Bundeskongress für Führungskräfte im BeB vorbereitet. Der 60-jährige Pfarrer und Sozialmanager leitet die Diakonie Kork in Kehl-Kork und war davor für das Diakonische Werk – Innere Mission – im Kirchenkreis Minden e.V. tätig.

Die Wahl war notwendig geworden, nachdem Uwe Mletzko aus beruflichen Gründen vom Vorsitz des BeB zurückgetreten war. Mletzko wurde 2014 bei der Mitgliederversammlung in Bad Kreuznach zum Vorsitzender gewählt und 2018 in Berlin im Amt bestätigt. Er ist Theologischer Geschäftsführer der Diakovere gGmbH sowie seit Anfang 2020 Geschäftsführer der Arbeitsfelder Altenhilfe, Behindertenhilfe und Jugendhilfe bei Diakovere Annastift Leben und Lernen in Hannover.

Die diesjährige Mitgliederversammlung des BeB hätte eigentlich in Erfurt stattfinden sollen, wurde aber Corona-bedingt als Videokonferenz abgehalten. Der Ministerpräsident des Landes Thüringen, Bodo Ramelow, hielt ein Grußwort zum Thema „Mehr Demokratie in einer ausgrenzenden und pluralen Gesellschaft unter besonderer Berücksichtigung der Menschen mit Behinderung und psychischer Erkrankung“, für das er live aus Erfurt zugeschaltet wurde. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung standen Verbandsregularien wie Vorstands- und Kassenbericht auf der Agenda.

Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe (BeB) unterstützt und begleitet als Zusammenschluss von über 600 evangelischen Einrichtungen, Diensten und Initiativen Menschen mit geistiger, seelischer, körperlicher oder mehrfacher Behinderung und deren Angehörige. Als einer der Fachverbände für Menschen mit Behinderung sieht er seine zentrale Aufgabe in der Wahrnehmung ihrer Interessen und Rechte in einer sich stets wandelnden Gesellschaft. Als Interessenvertretung arbeitet der BeB daran, die gesellschaftlichen und sozialpolitischen Rahmenbedingungen zu verbessern, die volle, wirksame und gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen in ihrer Vielfalt zu fördern sowie umfassende Mitbestimmung von Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung zu realisieren.

Pressekontakt:

Dr. Thomas Schneider
Politische Kommunikation/PR
Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB)

Invalidenstraße 29, 10115 Berlin
Tel.| Fax: 030/ 83001-274 | -275
Mobil: 0160/ 90 24 26 75
E-Mail: schneider@beb-ev.de

Internet: www.beb-ev.de | www.beb-mitbestimmen.de (Projekt „Index für Partizipation“)

Twitter: @schneider_BeB (BeB Kommunikation) | @BeBunterwegs (BeB unterwegs)

Pressemitteilung zur Mitgliederversammlung vom 2.11.2020

Schriftgröße
Kontraste