Orientierung Heft 4/2017: angehörig

Heftcover

Liebe Leserin, lieber Leser,

ein Mobile ist ein „hängend zu befestigendes, durch Luftzug bewegtes Gebilde".

Ist ein Mobile ein passendes Bild für das Stichwort „angehörig"? Man ist aneinander angeschlossen, irgendwie verbunden und die Verbindung ist in Bewegung?

In dieser Orientierung finden Sie sehr persönliche Eindrücke, wie ein Familien-Mobile in Bewegung kommt, wenn das Phänomen Behinderung eine Rolle spielt. Sie lesen, wie angehörig zwischen Angehörigen und professionellen Unterstützungssystemen gestaltet werden kann. Welche Wege gibt es, sich einzubringen? Wie gestaltet sich angehörig, wenn Mama oder Papa eine Beeinträchtigung haben? Welche Unterstützungsangebote gibt es hier? Sind Männer besondere Angehörige? Was tun, wenn ein starker Wind ein angehörig-Mobile durcheinanderwirbelt? Was passiert, wenn ein Element des Mobiles ausfällt? Wie geht es dann weiter?

Viele subjektive Perspektiven zum Thema angehörig kommen im Heft zu Wort. Es wird deutlich, was „angehörig-Sein" bedeutet. Wir hoffen mit diesem Heft zu einem Perspektiven-Verständnis beizutragen.

Vielleicht gelingt es dieser Orientierung, wie ein Luftzug durch Ihr Gedanken-Mobile zu streifen.

Viel Freude bei der Lektüre wünscht

Martin Herrlich

Weitere Informationen und Leseproben finden Sie unter www.beb-orientierung.de

Schriftgröße
Kontraste