Neue BeB-Geschäftsführerin Barbara Heuerding nimmt Tätigkeit auf

Nachfolgerin von Rolf Drescher ab 1. November im Dienst

Berlin, 30.10.2018 – Barbara Heuerding, neue Geschäftsführerin des Bundesverbandes evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB), tritt am 1. November 2018 die Nachfolge von Rolf Drescher an und nimmt ihre Tätigkeit in der Geschäftsstelle des Verbandes in Berlin auf. Rolf Drescher, der nach 30 Dienstjahren für den BeB, davon 26 als Geschäftsführer, zum Ende des Jahres seine Arbeit für den Verband beendet und in den Ruhestand tritt, wird noch für eine Übergangszeit bis 30. November im Dienst sein.

Foto Barbara HeuerdingDie Rechtsanwältin Heuerding hatte der Vorstand bereits im März 2018 zur zukünftigen Geschäftsführerin des BeB berufen. Barbara Heuerding war zuletzt bei der Diakonie Hessen in Frankfurt/Main Leiterin der Abteilung Gesundheit, Alter und Pflege und ist von daher mit den Diakonie-Strukturen bestens vertraut. Die Nachfolge war in einem langfristig angelegten, planvollenProzess schon Ende 2016 angegangen und auf einen guten Weg gebracht worden.

Uwe Mletzko, der unlängst bei der BeB-Mitgliederversammlung für vier weitere Jahre zum Vorsitzenden des Verbandes gewählt wurde, äußerte sich wie folgt: „Wir haben bereits im Auswahlverfahren die Überzeugung gewonnen, dass Barbara Heuerding die Idealbesetzung für diese Stelle ist. Sie ist fachlich sehr versiert und mit den Themenfeldern des BeB bereits seit Jahren befasst. Und vor allem hat sie uns menschlich überzeugt.“

Barbara Heuerding freut sich auf die neue Aufgabe beim BeB: „Der Verband ist hervorragend aufgestellt. Und auch wenn die Fußstapfen, die mein Vorgänger Rolf Drescher hinterlassen hat, natürlich groß sind, bin ich zuversichtlich, dass ich gemeinsam mit dem neu gewählten Vorstand und dem tollen Team der Geschäftsstelle den Verband zum Wohle der Mitglieder sowie der Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung erfolgreich weiterführen werde.“

Die feierliche Verabschiedung von Rolf Drescher hatte im Anschluss an die Mitgliederversammlung des BeB am 23. Oktober stattgefunden. In Anwesenheit zahlreicher ehemaliger und aktueller Vorstandsmitglieder, Mitarbeiter*innen und anderer Weggefährt*innen wurde die langjährige Tätigkeit von Rolf Drescher gewürdigt, der den Verband in den zurückliegenden drei Jahrzehnten nachhaltig geprägt hat.

Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) ist ein Fachverband im Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung. Seine rund 600 Mitgliedseinrichtungen halten Angebote für mehr als 100.000 Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung aller Altersstufen bereit. Damit deckt der BeB wesentliche Teile der Angebote der Behindertenhilfe sowie der Sozialpsychiatrie in Deutschland ab. Als Zusammenschluss von evangelischen Einrichtungen, Diensten und Initiativen fördert, unterstützt und begleitet der BeB Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung und deren Angehörige und wird selbst durch zwei Beiräte aus diesen Interessengruppen kritisch begleitet.

Pressekontakt:

Dr. Thomas Schneider
Politische Kommunikation/PR
Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB)

Invalidenstraße 29, 10115 Berlin
Tel./Fax: 030/ 83001-274 / -275
Mobil: 0160/ 90 24 26 75
E-Mail: schneider@beb-ev.de

Internet: www.beb-ev.de | www.mitmenschpreis.de

BeB-Pressemitteilung vom 30.10.2018

Schriftgröße
Kontraste