Taub und trotzdem hören!

Erstmaliger bundesweiter Aktionstag am 4. Juni

Unter dem Slogan "taub und trotzdem hören" wird am 04. Juni 2005 mit über 60 Veranstaltungen bundesweit der 1. Deutsche CI-Tag gefeiert. Der Aktionstag rund um die Themen "Hörbehinderung" und "Hören mit einem Innenohrimplantat" wurde von der Deutschen Cochlear Implant Gesellschaft e.V. ins Leben gerufen.

In Deutschland leben 200.000 Menschen die nicht hören können. Seit den siebziger Jahren  gibt es eine Technik, die tauben Menschen das Hörvermögen wiedergeben kann. Ein Innenohrimplantat, das so genannte Cochlea Implantat (CI). Das CI ist eine teilweise extern getragene, insbesondere aber implantierte Innenohrprothese. In Deutschland leben ca. 8.000 Kinder und Erwachsene mit solch einem Implantat. Das Implantat ermöglicht taub geborenen Kindern nicht nur zu hören sondern auch sprechen zu lernen. 

Selbsthilfegruppen, Kliniken, Universitäten, Hochschulen, Rehabilitationseinrichtungen, Verbände, und auch Einzelpersonen haben sich rund um den 04. Juni bundesweit das erste Mal zu diesen Themen zusammengetan. Angeboten werden an über 60 Orten deutschlandweit Vortragsveranstaltungen, Infostände, Symposien, Tage der offenen Tür,
Workshops und zahlreiche Infoaktionen. Die Veranstalter informieren bei Ihren Aktionen über Möglichkeiten, aber auch Grenzen des Innenohrimplantates und über Hilfsangebote und Ansprechpartner in Deutschland.Weitere Informationen unter www.taub-und-trotzdem-hoeren.de

Schriftgröße
Kontraste