Lösungsoptionen der DVfR zur Überwindung von Problemen bei der Versorgung mit Hilfsmitteln

Die DVfR unterbreitet Vorschläge zu Veränderungsprozessen bei der Hilfsmittelversorgung (siehe Anhang). Sie  wirbt dafür, im Interesse der Patienten, der Leistungsträger und der Gesellschaft die bestehenden Probleme bei der Hilfsmittelversorgung zügig zu überwinden und ruft daher die zuständigen Stellen auf, diese Vorschläge zu prüfen und soweit wie möglich umzusetzen.

Das Ziel ist eine bessere bedarfsgerechte und wirtschaftliche Hilfsmittelversorgung zum Vorteil aller Beteiligten. Zentrale Maßgabe für Weiterentwicklungen im Hilfsmittelbereich muss die Ermöglichung von Aktivitäten und Teilhabe kranker und behinderter Menschen sein.

In dem vorgelegten Empfehlungspapier werden grundlegende Voraussetzungen für einen erfolgreichen Hilfsmittelversorgungsprozess systematisch dargelegt. Darüber hinaus werden konkrete Lösungsvorschläge für die folgenden wesentlichen Aufgabenfelder erörtert:

  • Verbesserte Information aller am Versorgungsprozess mit Hilfsmitteln Beteiligten
  • Verbesserung der Aus-, Fort- und Weiterbildung, der Forschung und des Wissenstransfers
  • Optimierung von Bedarfsermittlung, Indikationsstellung und Verordnungsprozess
  • Optimierung der Entscheidungsprozesse der Leistungsträger einschließlich der Begutachtung
  • Optimierung der Zuständigkeitsklärung
  • Optimierung des Herstellungs- und Anpassungsprozesses von Hilfsmitteln
  • Sicherung und Verbesserung der Ergebnisqualität

Die DVfR möchte mit allen an der Hilfsmittelversorgung Beteiligten einen Diskussionsprozess über die künftige Gestaltung der Hilfsmittelversorgung in Gang zu bringen. Deshalb besteht seitens der DVfR großes Interesse, Rückmeldungen zu den Vorschlägen und zu allen Entwicklungen im Hilfsmittelbereich zu erhalten.

PDF-Datei 

 

Schriftgröße
Kontraste