Materialien zur Fachtagung Lebensgestaltung von älteren Menschen mit Behinderungen

Herausforderung für Gesellschaft und Diakonie

Programm als PDF-Datei

1. Tag - 2. Tag - 3.Tag


1. Tag, 28.4.2003

 

Eröffnung der Tagung

Download

Klaus Dieter Kottnik, Stetten
1. Vorsitzender des BeB

 

PDF-Datei
 

„Und wenn ich einmal alt bin...“
Hoffnungen, Wünsche, Ängste von Menschen mit
Behinderungen

 

 
 

„Auch unsere Kinder werden einmal alt“
Hoffnungen, Wünsche, Ängste von Angehörigen von Menschen mit Behinderungen

Referat Kurt Birkholz, Helmut Schlauch, Peter Berndt
Arbeitsgemeinschaft Behinderter Menschen, Angehöriger und Beiräte, Waldeck

PDF-Datei
 

Referate

 

Gemeinsam älter werden – möglichst unbehindert.
Die Verantwortung von Gesellschaft und Diakonie
bezüglich dieser Lebensdimension

Referat: PD Dr. Johannes Degen, Mönchengladbach

 

PDF-Datei
 

Unterstützende Strukturen für ältere Menschen mit
Behinderungen als Herausforderung

Referat: Prof. Dr. Elisabeth Wacker, Dortmund

 

oben

2. Tag, 29.4.2003

 

Einstimmung in den Tag

Download
Dr. Johannes Feldmann, Lobetal 
WS 1„Wie wohne ich im Alter und wo eigentlich?“ 

Impulsreferat Reinhard Nellen, Volmarstein
Moderation Ekkehard Meinecke, Volmarstein

 

WS 2Mit dem Alter kommt die Langeweile?! 

Angebote zur Beschäftigung und Tagestrukturierung

Impulsreferat Ernst-Georg Eberhardt, Marita Vogt, Diakonische Wohnstätten, Kassel
Moderation Jutta Brandhorst, Kassel

 

WS 3Abgrenzung oder Zusammenarbeit? 

Was können Alten- und Behindertenhilfe voneinander lernen?

Impulsreferat Wolfgang Neumeister, Christian Jensen, Lobetal
Moderation Ernst Rabenstein, Stuttgart

 

Referat 1
PDF-Datei

Referat 2
PDF-Datei

WS 4Lebenslanges Lernen 

Bildungsangebote für ältere Menschen mit Behinderungen

Impulsreferat Petra Braun, Eisenach
Moderation Björn Starke, Eisenach

 

PDF-Datei
WS 5Mit 65 ab ins Pflegeheim? 

Aufgaben und Möglichkeiten der Eingliederungshilfe für ältere Menschen mit Behinderungen

Impulsreferat Katja Kruse, Düsseldorf
Moderation Dagmar Goedicke, Münster

 

PDF-Datei
WS 6Gestalten und Verwalten 

Angebote für ältere Menschen mit Behinderungen als Herausforderung an die Sozialplanung

Impulsreferat Christa Schelbert, Kassel
Moderation Christoph Beck, Karlsruhe

 

PDF-Datei
WS 7Und plötzlich ist man alt
 

Vorbereitung auf ein erfülltes Leben im Alter trotz Behinderung

Impulsreferat Astrid Conermann, Diakoniewerk Neuendettelsau, Himmelskron
Moderation Matthias Muth, Frankfurt

WS 8„Und tschüss!“
 

Vorbereitung auf den Ruhestand

Impulsreferat Wolfgang Wessels, Düsseldorf
Moderation Karl Wagner, Stuttgart

PDF-Datei
WS 9Assistenz und Begleitung im Alter
 

Anforderungen an Aus-, Fort- und Weiterbildung

Impulsreferat Ulrike Rall, Gammertingen
Moderation Johannes Peter Petersen, Rendsburg

PDF-Datei
WS 10Lebensgestaltung für alte Menschen mit Behinderungen
 

Diskussion des Positionspapiers des Bundesverband Evangelische Behindertenhilfe (BeB)

Einführung Theodorus Maas, Hamburg
Moderation Dr. Frank Wilde, Berlin

 Zusammenfassung der Workshopergebnisse
 

 

 

PDF-Datei
 Kompetenzerhaltung und – förderung
 

Ausgestaltung der Angebote für ältere Menschen mit Behinderungen

Referat: Prof. Dr. Andreas Kruse, Heidelberg

 Teilhabe auch im Alter
 

Rechtsansprüche und ihre Umsetzung

Referat: Bettina Winter, Wiesbaden

 Nachgefragt
 

Menschen mit Behinderungen fragen Einrichtungsvertreter und Sozialleistungsträger

Gesprächsrunde mit Menschen mit Behinderungen, Träger-vertretern und Sozialleistungsträgern

  

oben

3. Tag, 30.4.2003

 Einstieg in den TagDownload
 

Das Holzpferd

Dr. Frank Wilde, Berlin

PDF-Datei
 Unterstützende Angebote für ältere Menschen mit Behinderungen
 

Thesen und Forderungen

Ekkehard Meinecke, Volmarstein

 Gut aufgehoben im Pflegeheim?
 

Vom lustigen Leben behinderter Senioren oder wer soll das bezahlen?
Streitgespräch zwischen Politik, Leistungsträgern, Trägervertretern, Sozialrechtlern und Menschen mit Behinderungen

Moderation Rainer Kluge, Potsdam (angefragt)

oben

Schriftgröße
Kontraste