Materialien zur Psychatrie-Jahrestagung 2020 als Video-Fachgespräch

Für ein Leben in Selbstbestimmung, Vielfalt und Solidarität
Perspektiven in Zeiten gesellschaftlicher Unsicherheiten

Montag, 25. Mai 2020

Die ursprünglich geplante Konferenz zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Dennoch wünschten sich wohl viele in der Sozialpsychiatrie Tätige die Gelegenheit, um aktuelle Entwicklungen zu reflektieren.

Die Vorbereitungsgruppe hatte sich daher entschlossen, das geplante Thema in einer gekürzten und geänderten Videoversion zu präsentieren.

Programm: PDF-Datei

Einführung
Wolfgang Bayer, Hamburg

PDF-Datei

Wir und sie? Abgrenzungen und Solidarität - Herausforderungen für sozialpsychiatrisches Handeln im Zeichen einer gesellschaftlichen Krise
Dr. Dr. Stefan Weinmann, Berlin

PDF-Datei

Widersprüchliche gesellschaftliche Entwicklungen und Ethik in der Sozialpsychiatrie in krisenhaften Zeiten
Svenja Bunt, Berlin

PDF-Datei

Moderierte Gesprächsrunde
Moderation Frank Rosenbach, Berlin

Psychiatrie-Jahrestagung 2020 als Video-Fachgespräch *

die Videoaufzeichnung kann über diesen Link angeschaut werden:

Video auf gotowebinar aufrufen

(mit dem Link landet man auf der Seite von gotowebinar und muss lediglich Name und E-Mailadresse eingeben, dann kann man das Video anschauen.)

* In Gedenken an Michalea Müller,  † 08.06.2020.

Für den BeB e.V. hatte sie im Rahmen der Video-Fachgesprächs ihren letzten öffentlichen Auftritt. Als Svenja Bunt schrieb sie einen Blog, www.verrueckte-buecher.de, und war Hauptautorin des ersten Ratgebers von Psychiatrie-Erfahrenen für Psychiatrie-Erfahrene, »Das gute Leben und andere Probleme«. Als Klinische Sozialarbeiterin und engagierte Betroffene arbeitete Michaela Müller für einen psychosozialen Träger, erst im Bed & Breakfast und Betreuung, zum Schluss im Bereich Wirkungsorientierung und Qualitätsmanagement. Als Referentin und Dozentin war sie sowohl als Fachperson wie als Betroffene unterwegs, als Michaela Müller und als Svenja Bunt. Die Trennung der Rollen war ihr lange wichtig, erst in letzter Zeit wurde das anders.

Schriftgröße
Kontraste